Rhabarber-Kokos-Tarte

Noch Rhabarber im Garten? Da bietet sich bei dem Frühlingswetter eine etwas exotisch angehauchte Tarte sehr gut an.
Sie schmeckt lecker süß und kommt bei allen gut an, da es fast keiner so kennt.
Viel Spaß beim Ausprobieren.

Zutaten:
Teig:
225 g Mehl
150 g Butter
75 g Zucker
2 El. Wasser
2 Eigelb
1 Prise Salz

Fülle:
100 g Butter
75 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
2 Eigelb
250 g Topfen
1 Pkg. Vanillepuddingpulver
250 ml Kokosmilch (geht auch normale Milch)
100 g Kokosflocken
2 El. Kakaopulver
300 g Rhabarber, gewaschen, geputzt, in Stückchen geschnitten

Topping:
2 Eiweiß
50 g Zucker

Zubereitung:
Aus Mehl, Butter, Zucker, Eigelb, Wasser und Salz zügig einen Mürbteig kneten. Teig ausrollen und in eine gefettete und bemehlte Tarteform (28 cm)legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und 10 min bei 160 °C Heißluft vorbacken.
In der Zwischenzeit Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eigelb cremig rühren. Topfen, Puddingpulver, Kokosflocken, Kakaopulver und Kokosmilch unterrühren. Auf den vorgebackenen Boden aufstreichen und mit den Rhabarberstückchen bestreuen. 20 min bei 160 °C Heißluft backen.
Aus dem Eiweiß und Zucker einen steifen Schnee schlagen und auf den Boden aufstreichen. Die Tarte fertig backen.
Insgesamte Backzeit, ohne Vorbackzeit, 50 min.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s