Ribiselschneekuchen

Da wir gerade so viele Ribisel (sagt man in Österreich so, in Deutschland wären es rote Johannisbeeren) haben, gibt es spontan Ribiselschneekuchen. Die Ribisel dürfen nicht schlecht werden, daher müssen sie verarbeitet werden.

Zutaten:
170 g Butter
200 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
5 Eier, getrennt
220 g Mehl
1 Tl. Backpulver
3 El. Milch

Belag:
4 Eiweiß
200 g Zucker
200 g Ribisel

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, die Eigelb unterrühren. Dann abwechselnd das mit Backpulver vermischte Mehl und die Milch untermischen. Die Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben. Den Teig auf ein Backblech streichen und bei 160 °C Heißluft ca. 20 min hellbraun backen.

In der Zwischenzeit die Eiklar steif schlagen, Zucker unterrühren und die Ribisel vorsichtig unterheben. Den vorgebackenen Teig aus dem Backrohr nehmen und die Schneemasse vorsichtig darauf verteilen. Nun bei 140 °C Heißluft ca. 20 min fertig backen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s