Marillenknödel

Dieses Wochenende war ein richtig trübes Wetter. Deshalb versuchte ich mir den Sommer mit leckeren Marillenknödel zurück zu holen. Die Marillen hatte ich noch von der Marillenzeit heuer eingefroren und werden jetzt mit leckerm Topfenteig zu süßen, schmackhaften Knödel gedreht.

Zutaten:
Knödel:
250 g Topfen
2 El. Butter, geschmolzen
2 El. Grieß
1 Ei
100 g Mehl
1 Prise Salz
8 Marillen, eventuell entkernt und ein Stück Würfelzucker statt dem Kern, oder 1 Mandel

Brösel:
100 g Butter
100 g Semmelbrösel
50 g gemahlene Nüsse
2 El. Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Zimt

Zubereitung:
Topfen mit Butter, Grieß, Ei, Mehl und Salz verkneten und 1 Stunde rasten lassen.
Aus dem Teig und den Marillen Knödel formen und in leicht kochendem Salzwasser so lange kochen lassen, bis die Knödel oben schwimmen.

In der Zwischenzeit Butter schmelzen und die restlichen Zutaten für die Brösel darin hellbraun rösten.

Knödel abtropfen lassen und in den Bröseln wälzen. Mit Staubzucker bestäubt servieren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s