Sauerrahmschokokuchen

Habe am Wochenende gemerkt, dass wir einiges an Sauerrahm zu Hause haben. Da habe ich natürlich nicht lange überlegt und mir einen schnellen Kuchen einfallen lassen. Da ich vom letzten Mal noch Schokoglasur übrig geblieben ist, gibt es natürlich einen Sauerrahmschokokuchen. Für mich ist das eine der besten Möglichkeit kreativ zu werden. Einfach schauen, was noch so daheim ist und auch verarbeitet werden muss und mit dem Grübeln starten. Da kommen mir immer super lecker Ideen. 😉

Zutaten:
150 g zimmerwarme Butter
150 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1/2 Pkg. Vanillepuddingpulver
4 Eier
1 Prise Salz
1/2 Pkg. Backpulver
150 g Schokoglasur
300 g Vollkornmehl

Zubereitung:
Butter mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier einzeln hinzufügen und weiterrühren. Die Schokoglasur erwärmen und zu der Masse geben. Weiter rühren lassen.

In der Zwischenzeit eine Kranzform bebuttern und bemehlen. Ofen auf 160 °C Heißluft vorheizen.

Mehl mit dem Puddingpulver und Backpulver vermischen und unter die Buttermassen heben.

Masse in die Kranzform füllen und ca 45 min backen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s