Zwiebel-Speckkuchen

Die Winterzeit ist bei mir eindeutig deftig. Deftige Rezepte wärmen mich, neben Suppen aller Art, so richtig schön von innen heraus. Ein leckerer gemischter Blattsalat und ein Vollkornmürbteig machen den Kuchen schon fast ein bisschen gesund, oder wie seht ihr das so?
Nebenbei lieben dieses Gericht die Männer und schmeckt uns Frauen hin und wieder auch richtig gut, ohne dass wir dabei an die Kalorien denken :D.

Zutaten:
200 g Dinkelvollkornmehl
120 g kalte Butter
1 Ei
1 Prise Salz

3 Zwiebel
150 g Bauchspeck
Kümmel
300 ml Milch
4 Eier
Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Zubereitung:
Für den Teig aus Mehl, Butter, Ei und Salz rasch einen Mürbteig kneten und im Kühlschrank für 30 min kalt stellen.

In der Zwischenzeit Speck würfelig schneiden und in einer Pfanne anbraten. Zwiebeln in Würfel schneiden und mit etwas Kümmel zum Speck geben. Solange mitbraten, bis er goldbraun ist. Eier mit Milch verrühren und mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abschmecken.

Mürbteig rund ausrollen und in eine, mit Backpapier ausgelegte, Tortenform legen. Leicht andrücken. Zwiebel-Speckmischung auf dem Boden verteilen und mit der Eier-Milch übergießen.

Im Rohr bei 180 °C Heißluft 40 – 50 min backen bis der Kuchen goldbraun ist.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zwiebel-Speckkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s