Nougatknusperpralinen

Mein Bruder hat Weihnachten selbstgemachte Pralinen mitgenommen. Jetzt macht er auch schon Pralinen dachte ich mir, das muss ich toppen. 😀 Grundsätzlich eifere ich immer ein bisschen meinem großen Bruder nach, wie es bei Geschwistern so ist. Das ist die Geschichte hinter meinen Pralinenversuchen, die garnicht so schlecht funktioniert haben.

Meine Kombi besteht aus dunkler Kuvertüre mit Nougat-Krokantkern.

Zutaten:
150 g dunkle Kuvertüre
1 Pkg. Nougat
2 El. Haselnusskrokant

Zubereitung:
Kuvertüre schmelzen und in eine Pralinenform, die 16 Ausbuchtungen hat, füllen. Kurz antrocknen lassen (ca. 5 – 10 min) und restliche Kuvertüre leicht herausklopfen.

Nougat schmelzen und mit dem Haselnusskrokant verrühren. In einen Einwegspritzsack füllen und die Hohlkörper füllen. Es soll aber nicht höher sein, wie die Form. Restliche Kuvertüre über das Nougat spritzen und mit einer Teigkarte (glatte Seite) die restliche Kuvertüre abziehen. Die Pralinen sollen frei von Kuvertüre sein.

Pralinen auskühlen lassen und herausklopfen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s